Kräuterwiese

Allgemeine Information:

Alle Angaben und Infos aus "Kräuterbibel" von Jennie Harding


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Aloe Vera (Aloe vera)

~ Allgemeines:
   Dicke, fleischige Blätter mit dickflüssigem Saft. Ca. 60-100 cm groß.

~ Fundort:
    beim Obi ^^ (wild nicht in D)

~ Verwendeter Pflanzenteil:   Blätter

~ Wirkstoffe:    Vitamin C und E, entzündungshemmende und antimikrobielle Stoffe

~ Kulinarische Verwendung:    keine

~ Medizinische Verwendung:   Der Saft wirkt (äußerlich) lindernd bei Sonnenbrand, Schnittwunden,    Verbrennungen, etc. Kurz - Für alle kleinen Hautwehwehchen ;)
Innerlich stärkt er das Immunsystem und die Verdauung

~ Hinweise:
 
   Äußerlich NUR auf sauberen, nicht infizierten Wunden auftragen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht innerlich verwenden.



Aloe-vera-cleanser

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Baldrian (Valeriana officinalis)

~ Allgemeines:     Bis 1,5 m hoch, dichte Blütenstände,  weitläufiges Wurzelsystem

~ Fundort:    Feuchte Wiesen, an Gräben und Bächen

~ Verwendeter Pflanzenteil:
   zweijährige Wurzeln

~ Wirkstoffe:
   Ätherisches Öl, beruhigende Inhaltsstoffe, krampflösend und schlaffördernd

~ Kulinarische Verwendung:
    keine


~ Medizinische Verwendung:
    Bei Schlafstörungen, leichten Depressionen, Nervosität, Blutdrucksenkend.

~ Hinweise:
   Bei längerer Anwendung können Kopfschmerzen verursachen, nicht gleichzeitig mit pharmazeutischen Beruhigungsmitteln verwenden.


baldrian


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Brennnessel (Urtica diodica)

~ Allgemeines:     Wird oft als Unkraut bezeichnet,  bis 1,5 m hoch, Blätter brennen bei Berührung (daher auch der Name "Brennnessel" ^^)

~ Fundort:    Schutthalden, im Garten, besonders an feuchten stickstoffreichen Böden

~ Verwendeter Pflanzenteil:   Junge Blätter

~ Wirkstoffe:    Ameisensäure, sie verursacht das Brennen bei Berührung, Vitamin A und C, blutreinigend, antirheumatisch

~ Kulinarische Verwendung:    Wurde früher gekocht als Suppe oder Gemüse gegessen

~ Medizinische Verwendung:    Aufguss der Blätter wirkt gegen Rheuma und Arthritis, äußerlich gegen Schuppen, als Tee auch gg. Menstruationsbeschwerden

~ Hinweise:    "Verbrennungen" der Blätter heilt man am besten mit frischen Salbei- Rosmarin- oder Pfefferminzeblättern. Auch Ampferblätter sind gut!


brennessel


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Eukalyptus (Eucalyptus globulus)

~ Allgemeines:    Hoher Baum mit weißlicher, abschälbarer Rinde, aromatischer Geruch

~ Fundort:    Im Obi Markt ^^  (wild hier in D nicht zu finden)

~ Verwendeter Pflanzenteil:   Blätter

~ Wirkstoffe:    Ätherisches Öl, schleimlösend und antiseptisch

~ Kulinarische Verwendung:   Keine

~ Medizinische Verwendung:
   Aufguss reinigt Schnitt- und Schürfwunden, das ätherische Öl ist gut zum Inhalieren bei Erkältungen und Grippe (s. Gesundheit und Wellness)

~ Hinweise:     Das ätherische Öl nicht auf  empfindlicher oder zu Allergien neigender Haut anwenden, Aufgüsse nur mit Vorsicht.

Eukalyptus


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Fenchel  (Foeniculum vulgare)

~ Allgemeines:    Bis 2m hohes, zweijähriges Kraut, fedriges Laub, im Sommer gelbe Blütendolden

~ Fundort:    an sandigen Böden

~ Verwendeter Pflanzenteil:    Blätter und Samen

~Wirkstoffe:
    Ätherisches Öl, krampflösend, entblähend, magenstärkend und Harntreibend

~ Kulinarische Verwendung:    Bei Fischgerichten ein gern genommenes Würzmittel, auch in Suppen oder zu Gemüse

~ Medizinische Verwendung:   Aufguss hilft gegen Magenschmerzen, Verdauungsproblemen, Blähungen und nach dem Verzehr schwerer Speisen. Auch als Mundspülung bei Halsschmerzen zu verwenden

~ Hinweise:    Das Ätherische Öl nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit verwenden.


fenchel


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Holunder, schwarzer (Sambucus nigra)

~ Allgemeines:    Strauch, der bis 10m hoch wird, im Frühsommer flache Trugdolden, danach schwarze Beeren

~ Fundort:    an Wäldern und Wegrändern

~ Verwendeter Pflanzenteil:    Blüten und Blätter

~ Wirkstoffe:    Die Blüten enthalten Glycoside und u.A. organische Säuren; die Blätter sehr viel Vitamin C, beruhigend und schweißtreibend (also gut bei Erkältungen^^)

~ Kulinarische Verwendung:    Blüten und Beeren können zu Sirup, Tee oder Saft verarbeitet  werden

~ Medizinische Verwendung:    Als Tee bei Erkältungen (s. gesundheit und Wellness), als Sirup oder als Aufguss für das Gesicht

~ Hinweise:    Die Blätter sind GIFTIG!!! Die Beeren nicht roh verwenden, Vorsicht, färbt gut ^^


schwarzer-holunder


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Johanniskraut (Hypericum perforatum)

~ Allgemeines:    Winterhart, bis 60 cm hohe Staude, teils verholzte Stängel, Blätter haben winzige Öldrüsen

~ Fundort:
    Auf Feldern, in voller Sonne oder im Halbschatten

~ Verwendeter Pflanzenteil:
   Blütentriebe

~ Wirkstoffe:
    Rot pigmentiertes Hypericin in den Blüten, ätherische Öle, entzündungshemmend, antiseptisch

~ Kulinarische Verwendung:
   keine

~ Medizinische Verwendung:
    als Kräuteröl zur Behandlung von Verbrennungen, Wunden, Blutergüssen und Hämorrhoiden, als Fertigkapseln bei leichten Depressionen und Stimmungsschwankungen

~ Hinweise:
    Nach der Anwendung auf der Haut direktes Sonnenlicht vermeiden, kann zu Ausschlägen führen.



johanniskraut


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Kamille (Matricaria recutita)

~ Allgemeines:     Bis 60 cm hoch,  fiederartig geteilte und duftende Blätter, Unterscheidung zwischen Echter Kamille und Römischer Kamille.

~ Fundort:   Auf Feldern und Wiesen

~ Verwendeter Pflanzenteil:    Blüten

~ Wirkstoffe:    ätherische Öle, entzündungshemmend, krampflösend, beruhigend

~ Kulinarische Verwendung:    Tee

~ Medizinische Verwendung:    Aufguss zum reinigen von Wunden, innerlich bei Verdauungsproblemen, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen und Schlafproblemen

~ Hinweise:    Keine

kamille


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Lavendel (Lavandula angustifolia)

~ Allgemeines:    Mindestens 80 bekannte Sorten, bis 1 m hoher Halbstrauch,

~ Fundort:    Beim Obi Markt ^^ (wild in D nicht zu finden)

~ Verwendeter Pflanzenteil:    Blütentriebe

~ Wirkstoffe:    Ätherisches Öl, krampflösend, beruhigend

~ Kulinarische Verwendung:    essbare Deko, Aromastoff für Süßspeisen

~ Medizinische Verwendung:    Aufguss gegen Kopfschmerzen,  Migräne und Stress, auch bei Unruhe und Schlafstörungen.

~ Hinweise:    In der Schwangerschaft nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden

lavendel


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Löwenzahn (Taraxacum officinale)

~ Allgemeines: Wird oft als Unkraut bezeichnet, Samen als Pusteblume bekannt

~ Fundort: eigentlich überall zu finden ^^

~ Verwendeter Pflanzenteil:    Blätter und Wurzeln

~ Wirkstoffe:     Bitterstoffe, Vitamin A und C, verdauungsregend, harntreibend und leberstärkend

~ Kulinarische Verwendung:     Junge Blätter schmecken im Salat sehr gut, die getrocknete Wurzel kann als Kaffeeersatz verwendet werden

~ Medizinische Verwendung:     Wurzel dient als Bittertonikum bei Verdauungsbeschwerden und zur Anregung des Appetits.

~ Hinweise:    Nicht zu empfehlen für Nierenkranke

loewenzahn


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Pfefferminze (Mentha x piperita)

~ Allgemeines:    Stark wucherndes Kraut, bis 1m hoch, rötliche Blüten und angenehm minziger Geruch

~ Fundort:    Lehmböden, also an Gewässern und feuchten Wiesen

~ Verwendeter Pflanzenteil:    Blätter

~ Wirkstoffe:    Ätherisches Öl mit hohem Mentholgehalt, verdauungsstärkend, beruhigend, krampflösend

~ Kulinarische Verwendung:    Als essbare Deko für Sommerdrinks, Desserts o.Ä.

~ Medizinische Verwendung:     Als Aufguss in Verbindung mit Kamille oder Zitronenmelisse gut gegen Magenbeschwerden

~ Hinweise:    Brennt auf der Haut und verursacht Rötungen. Nicht für Kinder geeignet

pfefferminze


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Ringelblume (Calendula officinalis)

~ Allgemeines:   Bis 50 cm große Pflanze, einjährig, leicht klebrige Blätter

~ Fundort:    Beim Obi Markt ^^ (wild in D nicht zu finden)

~ Verwendeter Pflanzenteil:  Blüten

~ Wirkstoffe:     Ätherisches öl, antiseptisch, wundheilend, blutreinigend

~ Kulinarische Verwendung:     Blütenblätter färben Reis, süße Brötchen und Kuchen

~ Medizinische Verwendung:    Aufguss hilft Giftstoffe auszuschwitzen, wird oft als Salbe für Wundpflege genommen (s. Gesundheit und Wellness)

~ Hinweise:    In der Schwangerschaft nicht für die innerliche Anwendung geeignet.


ringelblume


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Salbei (Salvia officinalis)

~ Allgemeines:     Immergrün, bis 60 cm hoher, stark duftender Strauch, leicht verholzt, samtige Blätter

~ Fundort:   Beim Obi Markt ^^ (in D nicht wild zu finden)

~ Verwendeter Pflanzenteil:
   Blätter

~ Wirkstoffe:
     Ätherisches Öl,  antiseptisch,  krampflösend, harntreibend

~ Kulinarische Verwendung:
     Sparsam verwendet gut zu Schwein, Lamm und anderen Fleischsorten mit intensivem Geschmack

~ Medizinische Verwendung:
     Aufguss gut bei Erkältung, Husten, Atemwegsinfekten und Grippe, auch als Gurgelmittel für Halsschmerzen

~ Hinweise:
    Hoher Konsum kann den Magen belasten. In der Schwangerschaft nicht für medizinische Zwecke verwenden.



salbei


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Thymian (Thymus vulgaris)

~ Allgemeines:    Bis 50 cm hoher Halbstrauch, verholzte Stängel, kleine, duftende Blättchen

~ Fundort:     Im Gebirge (Alpen) an Grashängen

~ Verwendeter Pflanzenteil:
     Blätter

~ Wirkstoffe:
     Ätherisches Öl, Aromastoffe, antiseptisch, schleimlösend, wundheilend

~ Kulinarische Verwendung:
     Für Kräuteressig und -Öl, zu Fleisch und Fisch, zu Wurzelgemüse

~ Medizinische Verwendung:
     Aufguss gut für Halsschmerzen, Husten, Atemwegsbeschwerden und Heiserkeitauch als Antiseptikum verwendbar

~ Hinweise:     In der Schwangerschaft nicht medizinisch verwenden



thymian


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


Ysop (Hyssopus officinalis)

~ Allgemeines:     Bis 1m hoher, ausdauernder Halbstrauch, kleine dunkelgrüne Blätter

~ Fundort:    Beim Obi Markt ^^ (wild in D nicht zu finden)

~ Verwendeter Pflanzenteil:    Blütentriebe

~ Wirkstoffe:     Ätherisches Öl, stärkend, schleimlösend, harntreibend

~ Kulinarische Verwendung:    Keine

~ Medizinische Verwendung:    Hilft als Sirup oder Aufguss bei Erkältungen und Atemwegsinfekten, auch zur Linderung von Insektenstichen gut.

~ Hinweise:    Nicht in der Schwangerschaft und als Epileptiker verwenden




Ysop2

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: